Impulse Stiften

#ImpulseStiften ist ein Webtalk für die Stiftungswelt. Alle 14 Tage. Dienstags von 9 bis 10 Uhr.

Mit #ImpulseStiften greifen wir Trends auf, stoßen Debatten an und vermitteln Handwerkszeug. Unser Ziel ist ein vertrauensvoller Austausch auf Augenhöhe. Aus der Praxis für die Praxis.

#ImpulseStiften ist eine ehrenamtliche Initiative aus dem Bundesverband Deutscher Stiftungen von Felix Dresewski, Stephanie Reuter, Karsten Timmer und Kirsten Wagner .

Dienstag, 20. September 2022 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Wirkung entfalten, Wirkung messen – aber wie? 

Entfaltet Ihre Stiftung bereits größtmögliche Wirkung? Falls ja: Glückwunsch! Doch sind Sie sicher? Waren die Ziele ambitioniert genug gewählt und sind die Resultate eindeutig auf Ihre Arbeit zurückzuführen? Falls nein: Wo hakt es? Welche Strategien und Tools könnten hilfreich sein, um den Impact zu steigern? 
Wiebke Gülcibuk und Stefan Brunner gehören zu den Pionier*innen im Feld der wirkungsorientierten Stiftungsarbeit. Sie räumen mit gängigen Mythen auf (Adieu, Messfetischismus) und zeigen, an welchen Stellschrauben wir drehen können, um unsere Wirkung zu steigern. Vor allem aber machen sie deutlich: Wirkungsorientierung ist zuvorderst eine Frage der Haltung.


Referent*innen:

  • Wiebke Gülcibuk, Leiterin Kommunikation, PHINEO 
  • Stefan Brunner, Leiter Wirkungsorientierung, Stiftung Mercator Schweiz


Einwahllink: https://bit.ly/Wirkungsorientierung 
Meeting-ID: 825 3217 0166 

Kenncode: 812591 

Dienstag, 4. Oktober 2022 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Was braucht der Stiftungssektor? 

Eine Runde mit den Verbandsspitzen aus D-A-CH-LI 

In diesen Wochen halten alle Stiftungsverbände ihre großen Konferenzen ab - endlich wieder in Präsenz! Wir wollen mit den Vertreter:innen der vier deutschsprachigen Verbände eine Nachlese halten: Was bewegt die Szene - was braucht der Sektor? 
Bei der Gelegenheit möchten wir auch über internationale Trends sprechen und wissen, wie die Verbände sich zu alternativen Formen stifterischen Engagements verhalten. 

Referent*innen

  • Dagmar Bühler-Nigsch, Geschäftsführerin, Vereinigung liechtensteinischer gemeinnütziger Stiftungen und Trusts 
  • Julia Jakob, Co-Geschäftsführerin, SwissFoundations.  
  • Ruth Williams , Generalsekretärin, Verband für gemeinnütziges Stiften 
  • Ansgar Wimmer, Stv. Vorsitzender des Vorstands, Bundesverband Deutscher Stiftungen 


Einwahllink: https://bit.ly/Stiftungsverbände
Meeting-ID: 841 4940 5453 

Kenncode: 951929 

Dienstg, 18. Oktober 2022 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Wie wählen Stiftungen Projekte aus? 

Was Sie schon immer über Stiftungen wissen wollten, aber nie zu fragen wagten - in diesem call bekommen Sie die Antworten. Wir übergeben das Mikro an Menschen, die Mittel von Stiftungen suchen. Vertreter:innen aus verschiedenen Stiftungen stellen sich den Fragen und geben einen Blick hinter die Kulissen: Worauf schauen Stiftungen bei der Prüfung und Auswahl von Projekten? Wie werden Fördersummen bemessen? Wer trifft intern welche Entscheidungen? Wo gibt es Spielräume für Verhandlungen? 


Referent*innen

  • Informationen folgen


Einwahllink: https://bit.ly/Projektauswahl 
Meeting-ID: 885 4448 3609 

Kenncode: 200764 

Dienstag, 1. November 2022 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Wie sag ich's meinen Gremien? 

Einbindung der Stiftungsgremien in den Förderprozess 

Weitere Informationen folgen.

Einwahllink: https://bit.ly/Stiftungsgremien
Meeting-ID: 862 0912 8917 

Kenncode: 900223 

Unsere Mission

Was wir mit unserer Online-Veranstaltungsreihe #ImpulseStiften erreichen wollen, erfahrt Ihr hier.

Weniger 

ist mehr

Wie können Stiftungen flexibler und agiler fördern? Gute Ideen und Beispiele aus der Praxis sammeln wir hier: www.weniger-ist-mehr.org.

Veranstaltungs-Archiv

Zu allen Veranstaltungen gibt es Protokolle und Videos. So können alle Stiftungsmenschen Teil des Erfahrungsaustauschs sein, auch wenn die Live-Veranstaltung mal nicht in den Alltag passt.

Team & Partner*innen

Wer wir sind

Wir arbeiten in oder für Förderstiftungen und möchten unsere Förderpraxis weiterentwickeln. Wir, das sind Felix Dresewski, Stephanie Reuter, Karsten Timmer und Kirsten Wagner

Kontakt: info [at] impulse-stiften.de

Wer uns unterstützt

#ImpulseStiften ist eine ehrenamtliche Initiative aus dem Bundesverband Deutscher Stiftungen und wird unterstützt von SwissFoundations, dem Verband für gemeinnütziges Stiften Österreich, der VLGST sowie der Initiative #VertrauenMachtWirkung.

5. Oktober 2021 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Impulse stiften nach Corona

Welche Impulse braucht das Stiftungswesen nach eineinhalb Jahren Pandemie? Was haben wir aus der Krise gelernt? Welche Veränderungen lohnt es sich beizubehalten, wo sollte dringend nachjustiert werden? Wir versammeln die geballte Stiftungsverbands-Kompetenz aus der DACH-Region.


Referent*innen

  • Friederike von Bünau, Vorstandsvorsitzende Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Ruth Williams, Generalsekretärin Verband für gemeinnütziges Stiften, Österreich
  • Lukas von Orelli, Präsident SwissFoundations


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier.


 19. Oktober 2021 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Modern Grantmaking

Das kürzlich erschienene Buch “Modern Grantmaking” stellt die übliche Förderpraxis von Stiftungen und anderen Geber*innen grundsätzlich in Frage. Anhand vieler praktischer Beispiele plädieren Gemma Bull und Tom Steinberg dafür, dass sich Stiftungen neu ausrichten müssen, um Werten wie Demut, Gerechtigkeit, Service und Sorgfalt gerecht zu werden.

Hinweis: Dieser Webtalk ist auf Englisch


Wir freuen uns darauf, mit den beiden Autor*innen zu diskutieren, wie modernes Stiften aussehen sollte.  


Das Video des Gespräches finden Sie hier.


 2. November 2021 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Pleiten, Pech und Pizza – Fehler
im Stiftungsalltag

Auch in Stiftungen gibt es nicht nur Erfolgsgeschichten. Das wissen wir alle. Nur reden wir fast nie darüber, was alles nicht geklappt hat. Verantwortliche aus Stiftungen berichten in dieser Veranstaltung, wie sie mit Missgeschicken oder persönlichen Tiefpunkten in ihrer Stiftungsarbeit umgegangen sind. Im Anschluss besteht Gelegenheit, sich in Kleingruppen über Fehler im Stiftungsalltag auszutauschen –  ein Pott Kaffee, Pizza oder andere Nervennahrung müssen alle Teilnehmenden selbst organisieren ;-) 


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier.

Referent*innen

 

  • Michael Okrob, Geschäftsführer zfoundation 
  • Beate Eckhardt, Strategie- und Philanthropieberaterin, Verwaltungs- und Stiftungsrätin
  • Dr. Sønke Burmeister, Geschäftsführer Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung 
  • Michaela Wintrich, Geschäftsführerin Unternehmerstiftung für Chancengerechtigkeit


16. November 2021 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Weniger ist mehr in der Förderpraxis

Im Laufe der bislang fast 50 Webtalks haben Stiftungen immer wieder tolle Ansätze vorgestellt, mit denen sie ihre Förderprozesse verschlanken und ihre Förderungen besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppen abstimmen. Wir möchten gerne die Schwarmintelligenz unserer Teilnehmer*innen nutzen, um diese vielen Beispiele systematisch aufzubereiten und anderen zugänglich zu machen.


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier.

Gute Ideen und Beispiele aus der Praxis, wie Stiftungen flexibler und agiler fördern können, sammeln wir auf einem interaktiven Board: www.weniger-ist-mehr.org.


 30. November 2021 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Partner stärken: Kernfinanzierung & Capacity Building

“Core funding” ist ein Schlagwort, das in Stiftungskreisen an Relevanz gewinnt: Statt Förderpartnern projektbezogene Mittel zur Verfügung zu stellen, gehen Stiftungen dazu über, ihren Partnern mehr Freiheit bei der Verwendung zu lassen. So können diese gezielt in Kapazitäten und Strukturen investieren – und die Organisation insgesamt stärken. Zusätzlich können Stiftungen aufgrund ihrer Erfahrung, Kontakte und Kenntnis des jeweiligen Förderfelds weit mehr als Geld in eine Förderung einbringen. Immer mehr Stiftungen begleiten aktiv, öffnen Türen bei Entscheidern und finanzieren Coachings oder Strategieprozesse.


Wir möchten mit den Vertreterinnen zweier Stiftungen an konkreten Beispielen diskutieren, warum sie sich für diesen ganzheitlichen Ansatz entschieden haben und welche Vor- und Nachteile dieser hat.


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

Referent*innen

 

  • Birgit Schäfer, Hans Weisser Stiftung, Hamburg
  • Fatiah Bürkner, Max Kohler Stiftung, Zürich


 14. Dezember 2021 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Engagementpolitik 
nach der Wahl

Knapp drei Monate nach der Bundestagswahl widmen wir uns der Engagementpolitik der künftigen Bundesregierung. Inwiefern sollen sich die politischen Rahmenbedingungen für Zivilgesellschaft, Stiftungen, Spenden, bürgerschaftliches Engagement und Gemeinnützigkeit verändern? Wir schauen mit verschiedenen Akteur*innen auf die Ergebnisse des Koalitionsvertrags und besprechen die nötigen nächsten Schritte. 
 

Referent*innen u.a.
 

  • Kirsten Hommelhoff, Generalsekretärin des Bundesverbands Deutscher Stiftungen 
  • Rupert Graf Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts 
  • Larissa Probst, Geschäftsführerin des Deutschen Fundraising Verbands
  • Stefan Diefenbach-Trommer, Vorstand der Allianz „Rechtssicherheit für politische Willensbildung“ 


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier.


Dienstag, 11. Januar 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

 Nachhaltigkeit? Klimaschutz? Steht nicht in meiner Satzung...

Was können Förderstiftungen aktiv zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit beitragen, auch wenn  sie qua Satzung Behindertenhilfe oder Sport unterstützen? Was brauchen beispielsweise Kulturinstitutionen, um nachhaltig agieren zu können? Wie verändert das unsere Förderung? Sylke Freudenthal, Veolia Stiftung, und Daniela Berglehn, e.on Stiftung, gehen mit uns diesen Fragen nach, zeigen erste Schritte und mögliche Konfliktlinien auf.

Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier.

 Dienstag, 25. Januar 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

 So gelingt der Exit: 
Förderbeziehungen klug beenden

Stiftungen sprechen relativ selten über Exit-Strategien. Dabei kommt diesen eine enorme Bedeutung zu. Schließlich sollen Strukturen nach dem Ausstieg nicht erodieren. Wie gelingt es, Organisationen nachhaltig zu stärken? Wie lässt sich ein Übergang auf andere Förderer klug gestalten? Was braucht es dafür? Wir fächern Möglichkeiten auf und beleuchten unterschiedliche Ausstiegsszenarien. Mit dabei sind sowohl Stiftungskolleg*innen als auch Geförderte.

Referent*innen: 

  • Gauri van Gulik, Director Western Europe, Luminate
  • Helmut Seidenbusch, Leiter Kulturelle Bildung, Stiftung Mercator
  • David Schraven, Gründer und Publisher von CORRECTIV
  • Prof. Dr. Tobias Bleek, Leiter Education-Programm, Klavier-Festival Ruhr 

 

Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

 Dienstag, 8. Februar 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Her mit dem Anfangszauber!

Nach ihrem kürzlichen Wechsel in die Stiftungsbranche möchten wir von Manuel Hartung, ZEIT Stiftung Hamburg, Heike Heuberger, Commerzbank-Stiftung Frankfurt, und Suba Umathevan, Drosos Stiftung Zürich, wissen, welche Perspektiven, welchen frischen Blick sie auf ihre (neue) Aufgabe mitbringen und wie das ggf. die Stiftungstätigkeit verändert. Kurz: Welche Impulse möchten sie in ihren Häusern stiften? Dabei hoffen wir auf konstruktiv-kritische Spiegelung der Förderaktivitäten und Inspiration für Stiftungsmenschen. 

Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

 Dienstag, 22. Februar 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

Bereit zum Kontrollverlust?
Innovative Verfahren zur Projektauswahl

Traditionell gilt es als die hohe Kunst der Stiftungsarbeit, aus den vielen Anträgen, die eine Stiftung erhält, die besten auszuwählen. Es ist allerdings alles andere als selbstverständlich, dass dieses Verfahren wirklich zu den besten Ergebnissen führt – schließlich verursacht es hohen Aufwand und grenzt den Kreis der Entscheider*innen auf wenige Personen ein, deren persönliche Vorlieben die Auswahl prägen.
 
Die Vertreterinnen zweier Stiftungen stellen im Webtalk vor, wie ihre Stiftungen die Entscheidung über die Mittelvergabe auslagern, indem sie die Crowd oder den Zufall entscheiden lassen. Wir möchten mit den beiden diskutieren, wie sie diese Verfahren praktisch umsetzen und wie die Stiftungen mit dem Kontrollverlust umgehen. 

Ganz nebenbei möchten wir mehr darüber erfahren, wie Entscheidungsprozess in Stiftungen normalerweise strukturutiert sind. 

Referentinnen: 

  • Dr. Henrike Hartmann, Stellvertretende Generalsekretärin, VolkswagenStiftung
  • Romy Krämer, Geschäftsführerin, Guerrilla Foundation


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

 Dienstag, 8. März 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

Hört, hört! Stiftungshandeln durch Zuhören verbessern

“Stiftungen der Zukunft hören zu. Sie achten dabei nicht nur auf die, die sie fördern und unterstützen, sondern auch auf alle anderen gesellschaftlich relevanten Akteur*innen, die etwas zu sagen haben. Wer zuhört und sich auf Augenhöhe begegnet, lernt, die eigenen Annahmen kritisch zu hinterfragen – was unmittelbar die Qualität der eigenen Arbeit begünstigt.” – Die zweite These der Initiative #VertrauenMachtWirkung unterstreicht die Relevanz des Zuhörens für unser Stiftungshandeln.

Doch wie gelingt gutes Zuhören? Welche Instrumente haben sich bewährt, um Feedback bei Förderpartner*innen einzuholen und Critical Friends zu gewinnen – in der eigenen Organisation oder außerhalb der Stiftungswelt? In diesem Call verknüpfen wir die Vogelperspektive mit Beispielen guter Praxis, lassen aber auch einen Förderpartner zu Wort kommen, der unser Handeln kritisch spiegelt.

Referent*innen

  • Anne Jacob, Initiative #VertrauenMachtWirkung
  • Mia Weselmann, BürgerStiftung Hamburg, Leitung Abteilung Projekte 
  • Ahmet Sinoplu, Coach e.V., Geschäftsführer


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

Dienstag, 22. März 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

Berichtssaison:
Vom Verwaltungsakt zur Learning Journey

Am Anfang des Jahres häufen sich Abschlussberichte und Verwendungsnachweise, die ersten Vorbereitungen für den Tätigkeitsbericht stehen an. Gemeinsam wollen wir erörtern, was sinnvolle Formen des Reportings sein könnten und wie aus einem Verwaltungsakt eine Learning Journey wird. Wie können wir bei Förderpartnern die Offenheit erreichen, die es für Veränderungen braucht, kluge Fragen stellen, die nicht mit unglaublichem Arbeitsaufwand der Geförderten verbunden sind und ggf. besser unterstützen?


Referent*innen:

  • Lea Buck, Azurit Foundation (München)
  • Rahel Stauffiger, Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (Winterthur)
  • Michaela Wintrich, Unternehmerstiftung für Chancengerechtigkeit (Hamburg) 


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

 Dienstag, 5. April 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

 Wie gelingt “evidenzbasiertes” Spenden und Stiften?

Caroline Fiennes, Gründerin von Giving Evidence, ist seit vielen Jahren eine der führenden Expertinnen zu wirkungsvollem und evidenzbasiertem Spenden und Stiften. Ihre Mission: „to encourage and enable charitable giving based on sound evidence.” Wir sprechen mit Caroline unter anderem darüber,  was Stiftungen unter "sound evidence" verstehen sollten und wie Stiftungen ganz praktisch Forschungsergebnisse in ihre Fördertätigkeit einbinden können. Zudem stellen wir ein aktuelles Rating vor, das in Großbritannien Stiftungen in den Bereichen Vielfalt, Transparenz und Rechenschaftspflicht untersucht hat.


Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

Dienstag, 3. Mai 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

Pleiten, Pech und Pizza:
Fehler im Stiftungsalltag

Auch in Stiftungen gibt es nicht nur Erfolgsgeschichten. Das wissen wir alle. Nur reden wir fast nie darüber, was alles nicht geklappt hat. Verantwortliche aus Stiftungen berichten in dieser Veranstaltung, wie sie mit Missgeschicken oder persönlichen Tiefpunkten in ihrer Stiftungsarbeit umgegangen sind. Im Anschluss besteht Gelegenheit, sich in Kleingruppen über Fehler im Stiftungsalltag auszutauschen –  ein Pott Kaffee, Pizza oder andere Nervennahrung müssen alle Teilnehmenden selbst organisieren ;-) 
 

Impulsgeber*innen

  • Stephanie Koopmann, The Light Foundation
  • Stefan Nährlich, Stiftung Aktive Bürgerschaft
  • Hanna Reiss, Vector Stiftung
  • Christian Meyn, Rechtsanwalt und Stiftungsexperte 


 Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

Dienstag, 17. Mai 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

Gutes Geld, böses Geld:
Wie gehen Stiftungen und Non-Profits mit belasteten Zuwendungen um?

Während Stiftungen und Spender lange Zeit nur Dankbarkeit von den Empfängern ihrer Mittel gewohnt waren, nimmt inzwischen auch in Deutschland eine kritische Debatte an Fahrt auf: Was bedeutet es, wenn gemeinnützige Zuwendungen aus Vermögen stammen, das als belastet empfunden wird?

Wir wollen in dem Call beide Seiten beleuchten und zum einen mit der Klimastiftung MV sprechen, die ihre Fördertätigkeiten im Umwelt- und Klimaschutz aus einer Zuwendung der NordStream2 AG finanziert. Zum anderen sprechen wir mit dem Kölner Spenden-Commitment; einem Zusammenschluss von Spendenorganisationen, die aus einem konkreten Anlass Standards für die Annahme von Mitteln entwickelt haben.


Referent*innen:

  • Christin Klinger, Geschäftsführerin, Stiftung Klima- und Umweltschutz MV, Schwerin
  • Lars Hüttler, Geschäftsführer Kinderschutzbund Köln/ Kölner Spenden-Commitment


 Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 

Dienstag, 31. Mai 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

Wie Kooperationen gelingen

Der Wunsch unter Stiftungen, die Zusammenarbeit zu stärken, intensiver in Dialog zu treten und gleichzeitig auf Augenhöhe zu arbeiten, ist groß. Nur: Wie kann das gelingen? 


Wir freuen uns auf den Impuls eines Experten für Organisationsentwicklung. Zwei Stiftungsvertreter*innen gehen in Resonanz im Panel. Im anschließenden kollegialen Austausch sind Sie eingeladen, Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse zu reflektieren und gemeinsam Ideen für Ihre Arbeitskontexte zu entwickeln.

Kernthemen: Was fördert eine gute Zusammenarbeit? Welche Rolle spielt Kulturarbeit? Und worauf ist zu achten? 


Referent*innen

  • Rainer Niederée, Experte für Organisationsentwicklung, ehrenamtlicher Dialogpartner der Schmid Stiftung 
  • Petra Kochen, Gabriele Fink Stiftung
  • Thomas Schiffelmann, Handicap International 


 Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier. 


Dienstag, 14. Juni 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

Welche Trends und Spannungen gibt es im Sektor?

Einen Debattenraum für den deutschsprachigen Stiftungssektor schaffen – so unser Anspruch bei #ImpulseStiften. Ist uns das bislang gelungen? Wo könnten wir besser werden? Welche Themen sollten wir setzen? Den letzten Call vor der Sommerpause möchten wir nutzen, um Eure Impulse aufzugreifen.

Doch zunächst richten wir den Blick aus der Vogelperspektive auf den Stiftungssektor: Erin Ganju liefert mit ihrem Impuls jede Menge "food for thought". Sie hat in den vergangenen Monaten über 40 Akteure zu Trends und Spannungen des deutschen Stiftungssektors befragt. Welches Verbesserungspotenzial sieht sie? Bei #ImpulseStiften gibt sie erstmals einen Sneak Peek. 

Impulsgeberin und Critical Friend

Erin Ganju, Managing Director, Echidna Giving Fund und Richard von Weizsäcker Fellow der Robert Bosch Academy

Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie
hier. 

Dienstag,  23. August 2022, von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Sommerformat: Auf einen Kaffee mit ...  
Prof. Dr. Georg von Schnurbein 

Georg von Schnurbein leitet das Center for Philanthropy Studies an der Universität Basel, ein Forschungs- und Weiterbildungsinstitut für den Stiftungssektor.

Wir wollen mit ihm darüber sprechen, welche Rolle Forschung für Stiftungen spielen kann, welche Unterschiede er zwischen dem deutschen und Schweizer Stiftungssektor sieht und worum es in seinem neuen Buch mit Peter Frumkin geht. 

Das Video sowie Learnings zur Veranstaltung finden Sie hier.